1. Mannschaft empfängt am Sonntag Unterwellenborn

1. Mannschaft: Sonntag, 25.03.2011, 14:00 Uhr

Am kommenden Sonntag empfängt unsere 1. Mannschaft die Gäste aus Unterwellenborn. Nach den jüngsten Erfolgserlebnissen versuchen die Gastgeber es im Spiel gegen den Tabellenzehnten wohl gar nicht erst, die Favoritenrolle weiterzuschieben. Selbstbewusst strebt man auch in diesem Heimspiel alle drei Zähler an. Leicht wird es das Trainerduo Stopfel/Döll hingegen haben, dass Höhenflüge vor dieser Partie gar nicht erst aufkommen, brauchen sie doch dafür nur das Hinspiel beider Teams in Erinnerung zu rufen. Am 10.09.2011 gab es nämlich bei den „Kumpeln“ ein herbes 6:1 – zugleich unsere letzte Pflichtspielniederlage! Diese Spiel setzte die wenigen Flecken auf einer ansonsten außergewöhnlichen Hinrunde und blieb noch lange in den Köpfen einiger Spieler. Von Wiedergutmachung oder gar Rache zu reden ist dennoch Unsinn, sind doch die drei Punkte aus dem Hinspiel verloren und die Ausgangsposition mittlerweile eine völlig andere. Gelingt es, den Schwung aus der Begegnung der Vorwoche beim 0:3 – Auswärtssieg in Sonneberg mitzunehmen, taktisch erneut so diszipliniert aufzutreten und wieder die gleiche Einsatzbereitschaft an den Tag zu legen, so bleiben die Zähler in der Rhön.

Ein paar Worte zu unseren Gästen: Der SV Stahl Unterwellenborn belegt aktuell mit 21 Punkten aus 18 absolvierten Partien und einem Torverhältnis von 31:27 den zehnten Tabellenplatz der Landesklasse Süd. Obwohl man damit etwas hinter den eigenen Erwartungen – und sicher auch Möglichkeiten – zurückbleibt, stellt man mit Patrick Hohmuth (14) den aktuell führenden Torschützen der Staffel. Auswärts tat sich die Stahl – Elf bisher schwer, wurden doch nur sieben Zähler auf des Gegners Platz eingefahren. Dem deutlichen Sieg zum Rückrundenauftakt (3:0 gegen St. Hallenberg) folgten in den vergangenen beiden Wochen Niederlagen gegen Saalfeld (1:0) und Suhl (0:1).

Im Vergleich zur Vorwoche stößt Marko Fehringer wieder zu unserem Team und auch Roberto Döll waren deutliche Fortschritte im Heilungsverlauf seiner Verletzung im Training anzumerken. Ob es bei ihm aber schon für die Startelf reicht, bleibt abzuwarten. Definitiv fehlen werden aber Florian Döll und Kai Kerschner, da beide vergangene Woche zum fünften Mal in dieser Serie Gelb sahen.


Ronny Hebig tippt: SG Kaltennordheim/Fischbach – SV Stahl Unterwellenborn 2:0, Torschützen: Steinmetz, Markert

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.