1 Punkt für die Heimmannschaft zu wenig

Im ersten Aufeinandertreffen zwischen Fischbach und Gumpelstadt wurde denn Zuschauern einiges geboten. Jedoch dauerte es 20 Minuten bis sich beide Mannschaften gefunden hatten und es die ersten guten Tormöglichkeiten zu sehen gab. Allerdings waren die Gastgeber von Beginn an überlegen und hatten die Vorteile auf ihrer Seite. So war es J. Bühner, die nach einer Flanke völlig frei und einschussbereit vor dem Tor stand. Doch ihr Schuss aus 4 Metern stellte die Torfrau vor keine Probleme, da sie den Ball nicht richtig getroffen hatte(20.min). Nun liefen die Angriffe der Gastgeber im Minutentakt auf das gegnerische Tor. In der 22min. war es wieder J. Bühner die mit einem Klasse Pass von C. Walter frei gespielt wurde und alleine aufs Tor zulaufen konnte, doch sie vergab wieder, ihr Schuss ging knapp vorbei. Da es im Abschluss happerte versuchte sich J. Bühner nun als Vorbereiterin, ihr Pass fand E. Reukauf, die mit ihrem Schuss ihr Ziel ebenfalls knapp verfehlte(25.min). Kurz vor der Pause hatten die Fischbacher Damen noch eine Riesenchance um in Führung zu gehen. Nach einem Freistoß versuchte es E. Reukauf mit einer Direktabnahme, diese fand zwar nicht den Weg zum Tor aber sie landete genau vor den Füßen von J. Bühner die mit ihrem Schuss an der Gästetorfrau scheiterte. So ging es mit einem Torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause, nicht zufriedenstellend für die Gastgeber da man in der 1. Halbzeit vom Spiel auf ein Tor sprechen kann. Nach der dominanten Anfangsviertelstunde erspielte man sich dann auch gute Möglichkeiten für 3 oder 4 Treffer und die Gegenangriffe der Gäste wurden meist schon im Keim erstickt. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste endete. Die Heimelf begann sofort wieder nach vorne zu spielen und erhöhte den Druck auf das Tor der Gumpoldia. Das erste Ausrufezeichen setzte E. Reukauf mit ihrem Fernschuss der von Latte wieder zurück ins Feld klatschte(32.min). In der 35. Minute war es endlich soweit die hochverdiente Führung für die Fischbacher Damen. Nach schönem Pass K. Pabst war es A. Scheidler die frei aufs Tor zulaufen konnte. Sie entschied sich für einen platzierten Schuss aus gut 10 Metern wobei die Torhüterin keine Chance hatte, der Ball prallte unhaltbar vom Innenpfosten ins Tor. Es war geschafft doch anstatt nun weiter zuspielen und das Ergebniss auszubauen stellten die Gastgeber nun das Fussballspielen ein und so konnten sich die Gäste immer wieder befreien. In der 46. Minute dann auch mit Erfolg nach einer schönen Einzelaktion traf S. Wünsch mit ihrem Schuss der sich ins lange Eck senkte zum 1:1 Ausgleich. Doch es wäre beinahe noch schlimmer geworden für die bis dahin überlegenen Fischbacherinnen, den in der 50. Minute scheiterte die Gumpelstädter Angreiferin an der Latte, nach dem zweiten gelungenem Konter. Die letzte Chance war den Gastgebern vorbehalten doch passend zum ganzen Verlauf war auch diese nicht erfolgreich. Nach schönem Sololauf hatte E. Reukauf den Blick für ihre Kollegin und spielte J. Bühner frei. Doch an diesem Tag traf sie einfach nicht das Tor, alleine vor der Torfrau vergab sie die letzte Chance da ihr Schuss einen Tick zu hoch angesetzt war und so über den Querbalken ins Toraus flog. Zusammenfassend ist zu sagen das man sich aus Fischbacher Sicht über zwei verschenkte Punkte ärgern muss aufgrund der vielen guten Möglichkeiten die für zwei Spiele gereicht hätten. Die Gäste können mit dem gewonnen Punkt zufrieden sein, da schon vor der Halbzeit alles hätte entschieden sein können, wo die Heimelf schon Chancen für einen deutlichen Sieg hatte.
Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.