Chancenwucher und viel Leerlauf bei deutlichem Heimsieg

Zu Gast war am 9. Spieltag die Mannschaft aus Zella-Mehlis und wie gewohnt starteten die Gastgeberinnen aus Fischbach mit Vollgas. So stand es bereits nach 8 Minuten 2:0 nach Treffern von Henke und Lenke. Danach wurde wie schon in einigen Partien zuvor mal wieder der Faden verloren und es fehlte an Tempo und Ideen im Spiel der Heimelf. So plätscherte die Partie passend zum ständigen Nieselregen ca. 20 Minuten vor sich hin ohne weitere Höhepunkte. Erst kurz vor und kurz nach der Pause schraubte Torjägerin Lenke das Ergebnis mit weiteren Treffern nach oben und packte 10 Minuten vor Schluss mit ihrem 4 Treffer am heutigen Tage noch einen drauf. Bis zu diesem Zeitpunkt lief der Ball nun wieder besser durch die eigenen Reihen jedoch fehlte oft die Präzision im letzten Pass und auch beste Chancen wurden fahrlässig liegen gelassen. Als die Gäste dann verletzungsbedingt ihre beste Spielerin noch ins Tor stellen mussten, ergaben sich noch mehr Räume und Platz um sich immer wieder vors Gästetor zu kombinieren. Kurz vor Schluss traf Henke noch zweimal zum 7:0 Endstand. Am Ende ein hochverdienter Erfolg,  jedoch ließ die Chancenauswertung und die phasenweise uninspirierte Spielweise der Heimelf noch viel Luft nach oben.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.