Einen Dreier eingefahren

Nach einigen glücklosen Spielen, ging man gegen den Tabellenvierten als glücklicher Sieger vom Platz. Die Heimmannschaft startete besser in die Partie und hatte in der fünften Minute die Chance durch E. Reukauf in Führung zu gehen. Ihr Schuss aus 25m klatschte von der Unterlatte zurück ins Feld. Dies erwachte auch den Gegner, welcher jetzt besser ins Spiel fand. Bis zur 15. Minute fand das Spielgeschehen zu großen Teilen in der Mitte des Spielfelds statt. In der 16. Minute konnte Ch. Erb Ihre Mannschaft in Führung bringen. Nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau, war man nicht energisch genug und so machte man es den Gästen einfach. Der Rückstand verunsicherte der Gastgeber sehr und die Gäste dominierten das Spielgeschehen. Sie suchten immer wieder A. Herget, die sich sehr gut in Szene setzen konnte und das verteidigen den Fischbacherinnen schwer machte. Nach Ecken der Gäste waren es die Heimmanschaft, die schneller umschaltete und so zu zwei guten Konterchancen kam, die am Abschluss scheiterten. In der 25. Minute kam A. Grob für die Gastgeber ins Spiel und schon eine Minute später schoss Sie die Ausgleichstreffer. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Pause.

Die Gäste kamen zielstrebiger aus der Pause und hatten gleich zu Beginn der zweiten Hälfte eine sehr gute Chance durch A. Herget, deren Schuß C. Markert gerade noch übers Tor lenken konnten. Im Anschluss verflachte das Spiel. Die Abwehrreihen standen gut und das Spielgeschehen wurde von Fehlern dominiert. In der 45. Minute konnte K. Pabst nach einem geschickten Ballgewinn ihre Mannschaft in Führung bringen. Die Gäste drängten daraufhin auf den Ausgleich, kamen aber auch nicht mehr zu einer nen­nens­werte Chance.

Tore: 0:1 Christiane Erb, 1:1 Anne Kathrin Grob, 2:1 Kristin Pabst.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.