Endlich wieder um Punkte

Der Tabellenvierte der zurückliegenden Saison empfängte den Zweiten des Klassements. Diese Konstellation lässt auf eine sehenswerte Partie hoffen. Im vergangenen Jahr gewannen die Spieler aus der Rhön das erste Heimspiel gegen exakt den gleichen Gegner. Das sollte ein gutes Omen sein, wenngleich sich die Spielvereinigung im Gegensatz zur Spielgemeinschaft personell verstärkt hat. Nicht nur deshalb sieht Trainer Reinhard Stopfel, der wegen einer Augenoperation von Hartmut Döll auf der Bank vertreten wird, dem Auftaktspiel etwas skeptisch entgegen: „Beim Sportfestspiel in Kaltenlengsfeld gegen Borsch wurden unsere Leistungsträger Maik Steinmetz, Thomas Markert und Sebastian Fuß verletzt. Ich hoffe, das wenigstens Sebastian am Sonntag auflaufen kann.“ Ungeachtet dieser personellen Schwächung seiner Mannschaft, will Stopfel das Heimspiel aber gewinnen. „Wir müssen vor allem im Abwehrverhalten äußerst diszipliniert spielen,

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.