Entscheidung fällt vom Elfmeterpunkt

Zu Ehren des verstorbenen KFA- Spielausschussvorsitzenden und langjährigen Schiedsrichters Rainer Kirchner fand in Kaltennordheim das 3. Fußball-Gedenkturnier statt. Gespielt wurde in zuvor ausgelosten Halbfinals. Die Gastgeber der SG Kaltennordheim/ Fischbach, neben den Kreisligisten aus Kaltenlengsfeld, Kaltenwestheim und Kaltensundheim einziger Kreisklassevertreter, sicherten sich im Elfmeterschießen den Turniersieg. Bereits im ersten Spiel musste die Entscheidung nach Toren von Salzmann und Kirchner für die SG vom Punkt fallen. In der zweiten Partie setzte sich Kaltensundheim gegen Ligakonkurrenten Kaltenwestheim durch: Heim und König entschieden hier das Kreisderby für den FSV. Wieder nach einem Treffer von Kirchner verlor der Aufstiegskandidat der Kreisliga Meinigen sogar noch das Spiel um Platz drei. In einem ausgeglichenen Finale hatten die Hausherren vom Punkt den längeren Atem. F. Weiprecht scheiterte erst an Sachs, ehe Markus Groß beim entscheidenden Elfmeter die Ruhe behielt und den Ball hart in die Tormitte zum Turniersieg wuchtete. Die durchweg fairen Begegnungen wurden geleitet von den Unparteiischen Fritz Möller und Torsten Schreiter.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.