Fortuna auf Seiten der Gäste

Am vorletzten Spieltag in der Fußball-Landesklasse Süd kam die SG Kaltennordheim/Fischbach zu einem Auswärtssieg. Die taktisch klug eingestellten Gäste hatten das Glück auf ihrer Seite, denn der Pfosten verhinderte zweimal bei Schüssen von Fernando mögliche Treffer. Sie wiederum nutzten eine Deckungslücke in der Ilmenauer Abwehr und kamen kurz vor der Halbzeitpause zur Führung und erhöhten nach Wiederbeginn durch Verwandlung eines 18-Meter- Freistoßes auf 2:0. Germania blieb nur der sofortige Anschlusstreffer. Beide Mannschaften gingen gleich zur Sache. Gästespielmacher Kerschner verfehlte mit einem 25-Meter- Freistoß das Ilmenauer Tor nur knapp. Finn bediente rechts Fernando. Dessen aus der Drehung abgeschossener Ball ging an den langen Pfosten und prallte ins Aus. Ein Freistoß aus der Distanz, von Markert in den Ilmenauer Strafraum geschlagen, wurde von Hellmuth nur kurz abgewehrt. Kerschner erreichte mit dem Kopf den Ball und Kott konnte klären. Eine sehenswerte Kombination schloss Fernando mit einem Schuss an den rechten Pfosten ab. Bei einer Flanke von der rechten Seite kam Steinmetz völlig frei stehend zum Kopfball, der in der rechten Torecke zum 0:1 einschlug. Finn schickte Rinn in die Gasse. Der kam vor Gäst-Schlussmann Salzmann an den Ball, der mit einem Reflex den Ausgleich verhindern konnte. Gleich nach Wiederbeginn konnte Steinmetz in Höhe der Strafraumgrenze nur durch Foul gestoppt werden. Gekonnt setzte Kerschner den Ball an der Mauer vorbei zum 2:0 in die rechte Torecke. Germania gelang postwendend der Anschlusstreffer. Fernando nutzte eine zu kurz abgewehrte Ecke und setzte von rechts den Ball in die lange Torecke. Noch einmal hatte Kerschner die Möglichkeit, im Alleingang die Führung auszubauen. Das verhinderte Kott. Danach starteten die Gastgeber eine Schlussoffensive. Sie blieb ergebnislos.

Ilmenau: Kott; Walch, Rinn, Amarell, Finn, Schwald (69. Muth), Hellmuth, Fernando,Döring, Yorulmaz, Gerhardt

Kaltennordheim/Fischbach: A. Salzmann; P. Salzmann, Fuß, Wolf, Markert, Kerschner, Steinmetz, Dressler, Quentmeier, F. Döll,

Schiedsrichter: W. Gäbler (Vieselbach)

Tore: 0:1 Steinmetz, 0:2 Kerschner (49.), 1:2 Fernando (51.)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.