Für Rhöner Elf trotz Gegenwehr nichts zu holen

Im LandesklassenPunktspiel gegen die Fußballer der SG Fortuna Kaltennordheim konnte sich die gastgebende SG Siebleben/ Seebergen klar durchsetzen. Von Beginn an lieferten sich beide Seiten ein kampfbetontes Spiel, das sich in der Anfangsviertelstunde vor allem im Mittelfeld abspielte. In der 15. Minute besaß Julian Peinelt die erste gute Möglichkeitfür die Gastgeber. Sein Schuss segelte knapp am Kasten von Fortuna-Torhüter Lukas Salzmann vorbei. In der 22. Minute schraubte sich Christian Schreiber nach einem von Sören Lehmann getretenen Eckball in die Höhe und markierte per Kopfball die 1:0-Führung für die Gastgeber. Auch in der Folge bestimmte zumeist die SG Siebleben das Spielgeschehen. Nur knapp verfehlte Sören Lehmann das Kaltennordheimer Gehäuse (31.). Allerdings waren auch die Gäste aus der Rhön keineswegs chancenlos. Jens Schuchardt im Sieblebener Tor konnte per Fußabwehr den Kaltennordheimer Ausgleichstreffer knapp verhindern (32.). Auf der Gegenseite ließ Felix Kopp, der nach einem zu kurz abgewehrten Ball zur Stelle war und satt abzog, dem Gäste-Schlussmann keine Chance (2:0,37.). In der Pausenansprache muss Fortunas Spielertrainer Andy Möller deutliche Worte gefunden haben. Jedenfalls starteten seine Schützlinge deutlich druckvoller in den zweiten Durchgang und drängten sichtlich auf den Anschlusstreffer. Dieser blieb ihnen allerdings verwehrt. Nicht zuletzt wegen Schuchardt, der kurz nach der Pause gut parierte (47.). Auch Salzmann im Gäste-Gehäuse zeigte sich kurz darauf auf dem Posten und klärte einen Schuss von Michele Lehmann ins Aus (47.). Eine Eingabe von Oliver Türk verwertete der kurz zuvor eingewechselte Stephan Wapenhensch zum 3:0 (71.). Minuten später traf derselbe Akteur nur den Pfosten. Den Nachschuss feuerte Michele Lehmann über das Gehäuse. Auch Christoph Körber feuerte über das Tor (75.). In kurioser Weise entstand das 4:0. Michele Lehmann erlief einen Fehlpass vom Fortuna-Torhüter und bestrafte diesen aus 30 Metern mit dem entscheidenden Treffer (80.).

Siebleben: Pfeifer; Kopp (58. Wapenhensch), Schreiber, M. Lehmann, Lodato, Schwope, Peinelt (83. Schlegel), Türk (75. Zoina), S. Lehmann, Herr, Körber

Kaltennordheim: Salzmann, Heller, Wolf, Giesler, Quentmeier, Markert, Ditzel, Möller, Wichler, Heß (3. Heym), Zipperer

P. Ziemke

1:0 Schreiber (22.), 2:0 Kopp (37.), 3:0 Wapenhensch (71.), 4:0 Lehmann (80.); Rote Karte: Siebleben (90.)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.