Kaltennordheim siegt in der Struth

Das Nachholspiel in der Fußball-Landesklasse Süd zwischen dem SV Thuringia Struth- Helmershof und der SG Kaltennordheim/ Fischbach gewann die SG 1:0. Ihre Torgelegenheiten suchten die Kaltennordheimer bei Ausnutzung des gesamten Spielfeldes im schnellen Umkehrspiel konsequent über die beiden Außen, vornehmlich auf links über Tobias Wilhelm, aber auch Thomas Markert auf rechts. Lange Zeit verlief die Partie dessen ungeachtet aber ausgeglichen. Ein Kopfball von David Thorwarth nach Freistoß von Denny Chasseur brachte nichts ein (17.), auf der anderen Seite setzte nach einer Ecke ebenfalls per Kopf der Torschütze vom Dienst Kai Kerschner das erste Achtungszeichen für seine Elf (20.). Jens Rothamel hielt souverän. Fünf Minuten später verhinderte wie im Spielverlauf des Öfteren Maik Happich die Gästeführung, indem er den Ball vor der Linie noch wegbeförderte. Mit einigen schnellen Angriffen folgte die beste Phase der Gastgeber in der ersten Hälfte. Eine Ballpassage über Thomas Waap und Thorwarth hätte Alexander Huhn fast mit der Führung veredelt, sein Schlenzer aber landete an der Latte (33.). Marco Pfannstiel scheiterte am sicheren Torwart Alexander Salzmann. Emanuel Dressler für die Gäste (36.) und Roy Kirchner für die Gastgeber (42.) setzten den Ball über die jeweiligen Gehäuse. Die ersten Gelegenheiten nach Wiederanpfiff verebbten hier wie da, wobei die Gäste eine Drangperiode der Thuringia unbehelligt überstanden, zweimal durch Kerschner aber auch nicht zum Treffer kamen. In einen Eckstoß von links lief unbeachtet Florian Döll und wuchtete den Ball per Kopf zum 0:1 ins Netz (70.). Während die Gäste danach bei einem Konter durch Roberto Döll nur noch eine gute Gelegenheit besaßen (81.), die nichts einbrachte, sammelte die Thuringia alle verfügbaren Kräfte. Trainer Jens Bothe verstärkte die Offensive. Seine Männer waren aber nicht clever genug.

Struth-Helmershof: Rothamel; F. Pfannstiel, Hofmann, Waap, M. Pfannstiel, Kirchner, Thorwarth, Eckhardt, Chasseur (75. Stötzer), Huhn (46. Kratsch), Happich (85. Anding)

Kaltennordheim/Fischbach: A. Salzmann; P. Salzmann, Leutbecher, F. Döll, Wolf, Markert (46. Fuß), Gödde, Kerschner, Dreßler, Wilhelm (90. L. Salzmann), R. Döll (75. Steinmetz)

Schiedsrichter: Linke (Gräfinau-Anstedt);

Tor: 0:1 F. Döll (70.); ; Zuschauer:180

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.