Kaltennordheim verliert gegen Suhler SV

Am gestrigen Freitagabend unterlag im Nachholspiel der Fußball-Landesklasse Süd die gastgebende SG Kaltennordheim/ Fischbach gegen den 1. Suhler SV 1:3. Die Hausherren fanden im Gegensatz zu ihren Gästen nicht ins Spiel und mussten bereits in der 17. Minute das 0:1 durch Marc Wohlfahrt hinnehmen. Im Mittelfeld gingen die meisten Zweikämpfe an die Suhler, die wesentlich präsenter wirkten und sich die Vielzahl der zweiten Bälle erkämpften. Bezeichnend das 0:2 von Benjamin Pilz (35.). Den Schuss von Wohlfahrt parierte SG-Torhüter Alexander Salzmann glänzend, doch prallte der Ball ab und Pilz reagierte am schnellsten. Auch nach dem Seitenwechsel leisteten sich die Rhöner zu viele Ballverluste. Einen davon nutzte erneut Pilz zum 0:3 (57.). Der Anschluss durch Kai Kerschner vom Elfmeterpunkt – Thomas Markert wurde im Strafraum von Andreas Richter gefoult – kam zu spät. Die Versuche mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen misslangen zum einen, weil die SV-Abwehr sicher stand, zum anderen kamen die Pässe zu ungenau, sodass der Sieg der Gäste in Ordnung ging.

Kaltennordheim/Fischbach: A. Salzmann; P. Salzmann, S. Fuß, S. Leutbecher, F. Döll, D. Wolf, T. Markert, R. Döll, K. Kerschner, R. Quentmeier (46. Steinmetz, T. Wilhelm

Suhl: A. Richter; M. Volkmar (16. M. Braun), D. Heisch, B. Wank, L. Müller, Ph. Rienecker, B. Pilz, M.Wohlfahrt, L. Mosert, R. Arnold, D. Marr

Schiedsrichter: T. Landgraf (Thal)

Tore: 0:1 Wohlfahrt (17.), 0:2 Pilz (35.), 0:3 Pilz (56.), 1:3 Kerschner (75. FE); Zuschauer: 250

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.