Kerscher trifft viermal

Mit einem Traumauftakt startete die gastgebende Spielgemeinschaft Kaltennordheim/ Fischbach in das Landesklassen- Fußballspiel gegen die Tabellenvorletzten aus Sachsenbrunn: Einen blitzschnell mit Thomas Markert gespielten Doppelpass schloss Kai Kerschner bereits in der 2. Minute mit einer flachen Direktabnahme zum 1:0 ab. Danach ließen die Platzherren Ball und Gegner laufen und erarbeiteten sich weitere Torchancen. Der Distanzschuss von Daniel Wolf, nach herrlicher Spielverlagerung von Kerschner zischte hauchdünn am Tor vorbei (12.). Auch Roberto Döll vepasste mit seiner Rakete das Ziel knapp (13.). Als sich jedoch Kerschner (23.) im Kopfballduell gegen Glauner durchsetzte, zappelte die Kugel erneut im Netz. Die Gäste kamen nur sporadisch vor das Tor der Kaltennordheimer. Kirchners Distanzschuss verfehlte sein Ziel (30.), den Schuss von Schwabbacher (33.) parierte Torwart Alexander Salzmann. Spielbestimmend blieben jedoch die Spieler von Trainer Reinhard Stopfel. Als Roberto Döll den Ball nach brutal schnellem Flankenlauf scharf vor das Gästetor flankte, lochte Maik Steinmetz die Kugel zum 3:0 ein (36.). Nur zwei Minuten später legte Roberto Döll das Leder in super Schussposition ungenau auf Kerschner ab, anstatt selbst zu schießen. Ziemlich dumm schauten die Kaltennordheimer aus ihren weißen Trikots, als sie vergeblich auf den Abseitspfiff warteten, Gerlof mit dem Ball am Fuß weiterlief und den Anschlusstreffer erzielte (43.). Nach der Pause war der Spielfluss in den Reihen der Rhöner dahin. Abstimmungsprobleme und Abspielfehler häuften sich, sodass die nie aufsteckenden Gäste mit ihren lang nach vorn geschlagene Bällen immer wieder für Torgefahr sorgten. Das wurde unterbunden, als Kerschner einen Eckball per Kopf zum 4:1 versenkte (55.) und nach klasse Vorarbeit von Sebastian Fuß per Flachschuss auf 5:1 erhöhte (65.). Die Sachsenbrunner kämpften verbissen weiter und erzielten nach einem Konter durch Jonscher ihr zweites Tor (68.). Als der gleiche Spieler an Keeper Salzmann gescheitert war (77.), erzielte Fuß beim direkten Gegenzug den Treffer zum 6:2. Steinmetz hätte das Resultat noch ausbauen können, scheiterte aber mit seinen Schüssen am Gebälk und am Gästetorwart (81./87.).

Kaltennordheim/Fischbach:A. Salzmann; P. Salzmann (70. Tennkotte), Leutbecher, F. Döll, Wolf, Markert, Kerschner, Steinmetz, Dreßler (75. Scheidler), Wilhelm (57. Fuß), R. Döll

Sachsenbrunn: Mittenzwei; Schmidt, Glauner, Lehr, Schwabbacher, Löbel, Kirchner (75. Hörnlein), Gerlof, Göhring, Schmidt (46. Jonscher), Hottenroth

Landgraf (Thal)

Tore: 1:0, 2:0 Kerschner (2./23.), 3:0 Steinmetz (36.), 3:1 Gerlof (43.), 4:1, 5:1 Kerschner (55./ 65.), 5:2 Jonscher (68.), 6:2 Fuß (78.)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.