Klare Sache für die Gastgeber

Zu einem Punktspiel- Derby zwischen diesen beiden Mannschaften wird es in der aktuellen Landesklassen-Saison nicht kommen. Die Kaltennordheimer spielen in der Staffel Süd, während die Dorndorfer der Staffel Nord zugeteilt sind. Deshalb nutzten die Mannschaften die Gelegenheit, im Rahmen des Sportfestes vor 150 Zuschauern wenigstens ein Freundschafts-Duell auszurichten. Allerdings schenkten sich die beiden Teams dabei nichts. Die Hausherren übernahmen in dieser Partie von Beginn an das Zepter und zogen ein Spiel über die Flügel auf, während in der Mitte der schnelle Kai Kerschner agierte. Die Dorndorfer konnten da nicht wirklich dagegenhalten. Allerdings ließen sie in der Anfangsphase mehrmals die Abseitsfalle zuschnappen. Während die Kaltennordheimer Torhüter (nach Wiederanpfiff kam Quentmeier für A. Salzmann) nur ab und zu einmal ins Geschehen eingreifen mussten, hatte der Dorndorfer Schlussmann mehr zu tun. Nach einem Zusammenstoß mit dem Kaltennordheimer Paul Salzmann war für Schaßinski Schluss. Für ihn hütete ab er 57. Minute Martin Krug das Tor. Für den ersten echten Paukenschlag sorgte der Kaltennordheimer Roberto Döll. Dessen Schuss sprang von der Querlatte des Dorndorfer Gehäuses zurück ins Feld (37.). Trotz Feldüberlegenheit dauerte es bis fast zur Halbzeitpause, ehe die Platzherren den Führungstreffer erzielen konnten. Sebastian Fuß setzte sich durch, zog in die Mitte und zirkelte den Ball ins untere Toreck (43.). Auch nach Wiederanpfiff änderte sich in spielerischer Hinsicht nichts, obwohl die Gäste den Rückstand egalisieren wollten und engagiert zu Werke gingen. Die erste Großchance in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber. Fuß passte auf den frei in der Mitte lauernden Maik Steinmetz, aber der schoss über das Gästetor. Wenig später fiel das 2:0, als Thomas Markert auf der rechten Außenbahn unwiderstehlich anzog und auf Kai Kerschner passte. Letzterer musste den Bal nur noch einschieben (52.). Nach einem Eckball gelang Christoph Hofmann der 2:1-Anschlusstreffer, jedoch nur zwei Minuten später stellte Fuß nach einem Freistoß den alten Abstand wieder her (65.). Eine gute Tormöglichkeit ergab sich für die Dorndorfer nach einem Distanzschuss, aber der Torhüter der Gastgeber reagierte schnell und klemmte den Ball zwischen seinen Beinen fest (68.). Den Sack für die Platzherren band Torjäger Kerschner mit seinen beiden Treffern in der Endphase dieser Begegnung entgültig zu. Erst war er nach guter Vorarbeit von Roberto Döll erfolgreich (83.) und kurz vor dem Schlusspfiff erzielte er den 5:1-Endstand.

Kaltennordheim/Fischbach:A. Salzmann; P. Salzmann, Fuß, Leutbecher, F. Döll, Wolf, Markert, Gödde, Kerschner, Wilhelm, R. Döll (Quentmeier, Steinmetz, Scheidler, Köllner)

Dorndorf: Schaßinski; Baumgardt, J. Wolfram, Schmidt, Johne, Hellmann, Gabriel, Krug, Boldt, Ernst, Hofmann (F. Wolfram, Böhnke)

Schiedsrichter: Hey (Schweina) – Z.: 130 – Tore: 1:0 Fuß (43.), 2:0 Kerschner (52.), 2:1 Hofmann (63.), 3:1 Fuß, 4:1, 5:1 Kerschner (83., 90.)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.