Klarer Sieg nach brisanten neunzig Minuten

Mit ihrem Heimsieg am letzten Punktspieltag der Fußball-Landesklasse Süd besiegelte die Spielgemeinschaft Kaltennordheim/ Fischbach gleichzeitig den Abstieg ihrer Gäste vom Hainaer SV. Die umkämpfte Partie begann furios mit einem Querlattentreffer des Kaltennordheimers Emanuel Dressler (5.). Wenig später köpfte dessen Mannschaftskollege Kai Kerschner das Leder nach einem Eckball über die Linie (17.). Der Treffer zählte aber nicht, weil Kerschner sich aufgestützt hatte. Beide Torhüter bekamen im Laufe der Partie viel zu tun, weil sich die Gegner nichts schenkten. Die Zuschauer erlebten zahlreiche sehenswerte Angriffe auf beiden Seiten, die mitunter von Erfolg gekrönt waren. Allerdings kam der erste Treffer des Spiels durch einen Strafstoß zustande. Der Kaltennordheimer Thomas Markert wurde vom Hainaer Daniel Mai im Strafraum umgemäht und Schiedsrichter Thomas Fischer zeigte sofort auf den Punkt. Kerschner ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und es stand 1:0 (25.). Die Hainaer, denen ein Remis zum Klassenerhalt gereicht hätte, erarbeiteten sich zahlreiche gute Möglichkeiten, die sie jedoch allesamt vergaben. Auch als sich der Gästekapitän Mathias Engelmann auf der linken Seite sehr gut durchsetzte und den Ball in die Mitte spielte, bedurfte es der Kaltennordheimer Mitarbeit zum Ausgleich. Sebastian Fuß war der Unglücksrabe, der den Ball zum 1:1 ins eigene Gehäuse schob (35.). Nach diesem Ausgleich hätte es der Anhang aus Haina gern gesehen, wenn das Spiel beendet gewesen wäre, denn sie ahnten Böses. Zwar konnte der Hainaer SV das Unentschieden bis eine Viertelstunde vor Spielschluss halten, aber dann brach er wegen des Drucks, den die Gastgeber permanent machten, doch noch ein. Zunächst war es wiederum der großartige Kerschner, der das Spielgerät mit einem Kopfball aus der Drehung hinter der Linie des SV-Gehäuses unterbringen konnte (73.). In der Folge stellten die Gäste ihr Spiel um und warfen alles nach vorn. Den Raum zum Kontern nutzte Jens Bönewitz, um mit seinem 3:1 alles klar zu machen. tk

Kaltennordheim/Fischbach: A. Salzmann; P. Salzmann, Fuß, Leutbecher, Markert, Gödde, Wagner (90. Vogt), Kerschner, Döll, Dressler, Quentmeier (66. Bönewitz)

Haina: Förtsch; Scheller, Löswer, Happ, Schmidt, Winter (62. Gundelwein), D. Mai (74. Ansorg), Engelmann, Hummel, Hoffmann (73. A. Mai), Jäger

Schiedsrichter: T. Fischer (Kreuzebra) – Z.: 170 –

Tore: 1:0 Kerschner (FE., 25.), 1:1 Fuß (ET. 33.), 2:1 Kerschner (73.), 3:1 Bönewitz (86.)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.