Mit verdientem Auswärtserfolg geht’s in die Winterpause

Am Sonntag brachen die Damen des Fischbacher SV zum weitesten Auswärtsspiel in der Kreisliga Damen auf. In Merxleben traf bei bestem Fußballwetter und sehr guten Platzverhältnissen der Tabellenführer auf den Tabellenletzten. Fischbach wurde sofort der Favoritenrolle gerecht und begann sehr konzentriert und druckvoll. Dem Gegner ließ man dabei nur wenig Spielraum. Fischbach kontrollierte von Beginn an das Spiel und erarbeitete sich viele Chancen. Merxleben stand defensiv sehr gut und erarbeitete sich gute Konterchancen – meist über Einzelaktionen – die jedoch alle sichere Beute der souveränen A. Matthes im Fischbacher Kasten wurden. Aus der eigenen Hälfte versuchte es Merxleben – wie auch in der Vergangenheit – nur über lange Bälle, die jedoch meist keinen Mitspieler fanden. Durch den druckvollen Beginn fiel auch direkt das frühe 0:1 – nach Pass von M. Henke aus dem Zentrum setzte sich R. Lenke schön gegen ihre Gegenspielerin durch und schob den Ball an der Torhüterin vorbei. In der 8.Minute gab es den nächsten Aufreger des Spiels – nach einem Eckball, patschte sich die Torhüterin den Ball hinter die Linie wieder heraus – das Tor wurde aber nicht gegeben. So konnte Merxleben in der 17 Minute nach einer schönen Einzelaktion von N. Rose, die 2 Gegenspielerinnen ausschaltete und an der Torhüterin vorbei ins lange Eck einschob, den 1:1 Ausgleich markieren. Fischbach zeigte sich jedoch unbeeindruckt und erarbeitete sich weiter Chance um Chance – scheiterte aber in dieser Phase entweder an der Torhüterin oder aus aussichtsreicher Position an sich selbst. Doch auch daran verzagte man nicht und ackerte immer weiter, ehe endlich in der 28. Minute der überfällige 1:2 Führungstreffer fiel. D. Schmidt lies im Alleingang 2 Gegner stehen und stellte den alten Abstand mit der Picke wieder her. Kurz vor der Pause reihte sich auch M. Henke wieder in die Torschützenliste ein – sie versenkte eine Hereingabe im Zentrum von D. Schmidt direkt zum 1:3 Pausenstand. Auch nach der Pause bot sich das gewohnte Bild – Fischbach kombinierte und schloss ab. So fiel 10 Minuten nach Wiederanpfiff nach schönen Zusammenspiel von Henke, Vonderlind, Schlotzhauer und Lenke das überfällige 1:4 durch D. Schmidt ins lange Eck D. Schmidt hatte noch nicht genug und vollendetet erneut nach schönem Zuspiel von Vonderlind zum 1:5. In der 62.Minute stand wieder der Schiedsrichter im Blickpunkt des Geschehens – die erfahrene R. Lenke spielte die besser positionierte M. Henke im Strafraum an, die nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte – auch hier blieb die angemessene Reaktion des Schiedsrichters aus. Dennoch verlor man nicht die Lust am Kombinieren – den Schlusspunkt setzte C. Stopfel, die nach scharfem Zuspiel von D. Schmidt den Ball ins Tor hämmerte. Der Sieg ging – auch in dieser Höhe – absolut in Ordnung. Fischbach belohnte sich für eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Teamgeist und Laufarbeit mit diesem Kantersieg.

Tore:
(3) 0:1 Ramona Lenke
(17) 1:1 Nadine Rose
(28) 1:2 Diana Schmidt
(34) 1:3 Madlen Henke
(44) 1:4 Diana Schmidt
(57) 1:5 Diana Schmidt
(66) 1:6 Chantal-Fabienne Stopfel
Merxleben: Janine Beckmann, Eva-Charlotte Klösser, Franziska Eckhardt, Tanja Trautmann, Nadine Rose, Mandy Bienas, Doreen Weingart, Kathleen Schwappach, Louise Klötzer, Christin Röth

Fischbach: Anna Matthes, Lydia Schlotzhauer, Ramona Lenke, Chantal-Fabienne Stopfel, Michelle Denner, Diana Schmidt, Madlen Henke, Julia Vonderlind

 

img_2958-86 img_2955-85 img_2945-80 img_2930-75 img_2920-73 img_2895-66 img_2893-64 img_2890-63 img_2883-61 img_2855-50 img_2834-47 img_2805-38 img_2777-29 img_2770-27 img_2746-21 img_2732-17 img_2705-11 img_2682-3

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.