Ordentliche Jahreshauptversammlung Fischbacher SV – In der Vergangenheit großes Geleistet und für die Zukunft viel vorgenommen

Am 03.06.2016 um 20:00 fand im Haus der Vereine in Fischbach die ordentliche Jahreshauptversammlung statt. Von den 145 Vereinsmitgliedern waren 47 anwesend, die Abstimmfähigkeit war damit gegeben. Im Folgenden sind die Agendapunkte incl. der Abstimmungsergebnisse aufgeführt:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Dominik Vogt
  2. Wahl des Protokollführers –> Sabine Bley
  3. Wahl des Versammlungsleiters –>Sebastian Wolfram
  4. Bestätigung der Tagesordnung
  5. Bericht des Vorsitzenden Dominik Vogt
  6. Bericht des Schatzmeisters Juliane Bühner
  7. Bericht der Kassenprüfer verlesen von Sabine Bley
  8. Aussprache über die Berichte
  9. Entlastung Vorstand –> einstimmig
  10. Neuwahl
    1. des Vorstandsvorsitzenden –> Dominik Vogt
    2. des stellvertretenden Vorsitzenden –> Christian Bley
    3. des Schatzmeister -> Juliane Bühner
    4. des Jugendwarts –> Andy Müller
    5. Sportwart -> Steven Vogt, David Rückert
    6. Revisionskommision ->
  11. Aufhebung der Satzungsänderung von 2014 wurde beschlossen
  12. Satzungsänderung bzw. Neufassung der Satzung wurde durch Christian Bley erläutert, Fragen dazu wurden geklärt – Die Neufassung der Satzung wurde beschlossen
  13. Sportfest 2016
  14. Sonstiges – Diskussion über aktuelle Themen

Außerdem haben die einzelnen Sektionen rechtzeitig Ihre Mitgliederversammlung durchgeführt haben und auch neu gewählt. Folgende Personen übernehmen hier aktuell die Verantwortung:

  • Sektion Fußball:
    • Sektionsleiter Christian Vogt
    • Stellvertreter Markus Bischoff und Georg Schulze
  • Sektion Wandern:
    • Sektionsleiter Nadine Arnrich
    • Stellvertreter Yvonne Hössel-Hübner
  • Sektion Reit- und Fahrsport
    • Sektionsleiter Lisa Walter
    • Stellvertreter Tanja Peter, Sabine Leister

Den neuen Vorstand bilden Dominik Vogt (1. Vorsitzender), Christian Bley (2.Vorsitzender), Juliane Bühner (Schatzmeister), David Rückert (Sportwart), Andy Müller (Jugendwart), Nadine Pabst Pressewart). Die Revisionskommission besteht aus  Christel Walter, Sabine Bley und Rosel Papst. Verantwortlich für das Haus der Vereine sind Christiane Beck und Florian Vogt.

Im Folgenden werden die wichtigsten Punkte aus dem Bericht des Vorsitzenden zusammengefasst. Zunächst wurde über die Arbeit des Vorstandes in den vergangen beiden Jahren berichtet. Der neue Vorstand hatte sich demnach schnell zusammengefunden und die Aufgaben gut untereinander aufgeteilt. Besondere Herausforderungen bestanden insbesondere in steigender Bürokratie und der sinkenden Bereitschaft, sich ehrenamtlich für den Verein zu engagieren. Doch auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel, denn mit Juliane Bühner und Christian Bley wurden zwei Mitglieder für ihr ehrenamtliches Engagement vom KFA ausgezeichnet, darüber hinaus bekam Dominik Vogt die Ehrenplakette des KSB für Jugendarbeit und vom TFV die Ehrenamtspreis verliehen. Doch speziell im Fußballbereich gibt es auch gute Nachrichten, denn positiv ist das Engagement im Jugendbereich zu bewerten – ein Bereich, der unserem Verein besonders am Herzen liegt. Hier wurde mit der Spielgemeinschaft zwischen Fischbach, Kaltennordheim und Diedorf ein breit aufgestellter Mannschaftsbereich für die Jugend angeboten werden. So gibt es bspw. je eine A- , C- und F-Junioren-Mannschaft, daneben noch je zwei B-, D- und E-Junioren-Mannschaften. Die Mannschaften werden insbesondere betreut von Andy Müller, Emanuel Dressler, Erich Richter, Steffen Rosin und Markus Richter. Dabei ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass gute Training und damit verbunden, sportliche Erfolge, nur mit ausreichend und gut ausgebildeten Übungsleitern, erreicht werden können. In diesem Bereich sehen wir noch Nachholbedarf. Positives gibt es auch von der SG mit Kaltennordheim zu vermelden – die Zusammenarbeit läuft sehr gut und es konnten auch für die kommende Saison wieder zwei Mannschaften gemeldet werden. Schwieriger gestaltet sich das Aufrechterhalten des Spielbetriebes im Bereich der Damenmannschaften. Aktuell haben noch 2 weitere Mannschaften aus der Kreisliga ihre Teams zurückgezogen, so dass die Liga leider aufgelöst wurde und in der kommenden Saison mit dem Kreis Rhön-Rennsteig zusammengelegt wird. Musste man bisher schon weite Wege bis nahe Mühlhausen in Kauf nehmen, stehen nun wieder ähnlich weite Touren an. Dadurch wird es insgesamt schwer, neue Mannschaften für den Sport zu begeistern – leider können (oder auch wollen) die wenigsten einen ganzen Tag für ein Spiel „opfern“ . Trotz dieser schwierigen Situation ist es uns gelungen, im Fußballbereich neue Spieler/-innen zu akquirieren, so dass trotz einiger Abgänge dennoch eine positive Bilanz erwirtschaftet werden konnte. Gleiches gilt für den Verein insgesamt – den 32 Abgängen (davon 17 im Bereich Fußball, 8 Sektion Wandern und 7 Sektion Reiten) stehen 34 Zugänge (25 Fußball, 9 Reiten) gegenüber. Somit ergibt sich eine Mitgliederzahl von aktuell 145 Mitgliedern. Auch in den beiden anderen Sektionen – Reiten und Wandern – hat es im vergangenen Jahr einige sportliche Erfolge zu vermelden. Die Sportfreunde aus dem Bereich Reit- und Fahrsport haben in den vergangenen Jahren erfolgreich am Rhön-Grabfeld-Cup teilgenommen, selbst ein Turnier im Rahmen des Rhön-Grabfeld-Cups ausgerichtet und ebenfalls eine Reitjagd veranstaltet. Der Bereich Wandern hat an mehreren Wandertouren anderer Vereine teilgenommen und selbst auch eine Wandertour organisiert und ausgerichtet.

Damit aber sportliche Erfolge auch in einem angemessenen Umfeld erlebt werden können, wurde in den vergangen 2 Jahren eine Menge am und ums Vereinsheim geleistet.  So wurde beispielsweise der Außenbereich, u.a. mit Hilfe der Stadt Kaltennordheim und der Firma Z-Bau in Zusammenarbeit mit einigen Vereinsmitgliedern an vielen Wochenenden neu gepflastert.  Außerdem wurden durch Markus Bischoff Heim- und Gastkabinen auf dem Sportplatz errichtet. Um auch „dem Grün“ eine Art Wartung zukommen zu lassen, wurde der Platz neu gesandet und gedüngt, dank der Hilfe unserer Sportwarte und Julian Dänner. Größere Anschaffungen wurden auch geleistet durch den Kauf von zwei tranportablen Großfeldtoren, die eine schnelle Anpassung der Spielfeldgröße an besondere Regelungen, bspw. im C-Jugend-Bereich, ermöglichen. Außerdem wurde eine Doppelgarage, gefördert durch den Landschaftspflegeverband, errichtet. Auch im Innenbereich wurde erneuert – so wurde – gefördert durch die Wartburg-Sparkasse – neue Bestuhlung angeschafft. Im Rahmen des technischen Fortschritts wurde auch die „alte“ Vereinswebsite in Zusammenarbeit mit der Firma „Startknopf – Janice Präßler“ überarbeitet und auf ein modernes, benutzerfreundliches und ansprechenderes Design gehoben, natürlich für alle gängigen Endgeräte nutzbar.

Den wichtigsten Rahmen für all unser Handeln auf und neben dem Platz – sei es bei Sport und Spiel, oder aber auch im Rahmen von Feierlichkeiten die der Verein ausrichtet – ist unsere Vereinssatzung. Diese wurde auf Grund geänderter rechtlicher Rahmenbedingungen angepasst. Gemeinsam mit KSB, Finanzamt und Amtsgericht wurde die neue, gesetzeskonforme Satzung erarbeitet und in dieser Versammlung verabschiedet.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch noch einmal bei all unseren Sponsoren bedanken, die uns – sei es durch neue Trainings- und Spielbekleidung oder durch finanzielle Unterstützung – unsere Arbeit am und im Verein ermöglich haben, bedanken.

Neben dem bereits in der Vergangenheit geleisteten, stehen auch noch weitere große Herausforderungen direkt vor der Tür. Unser Sportfest startet bereits am 15.07. traditionell mit dem Damenturnier und hält natürlich auch noch weitere sportliche Höhepunkte und jede Menge Spaß – bei guter Musik und gesicherter Versorgung mit Speis und Trank – bereit. Bereits zum 5. Mal findet im August auch wieder die Fußball-Ferienschule in Zusammenarbeit mit der Schule im Grünen und dem DFB statt. Im September ist auch wieder eine große Reitjagd geplant, die sich auch großer Beliebtheit erfreut. Weiter geht es am 3. Oktober mit einem zünftigen Oktoberfest.  Neben dem geplanten „Großveranstaltungen“ gibt es aber auch wieder unser Dartturnier, den Weihnachtsmarkt und natürlich auch die Bewirtung im Vereinsheim. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserer neu gestalteten Website www.fischbacher-sv.de. Mit einem Ausblick auf kommende Projekte schließt Dominik Vogt seinen Bericht. So ist geplant, eine Kindersportgruppe und eine Frauensportgruppe mit Angebot für alle Altersklassen und sportliche „Vorbildung“ bereitzuhalten, ebenso soll der Ausbau des Dachgeschosses des Vereinsheims – möglichst in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und finanzieller Förderung aus entsprechenden Programmen – in Angriff genommen werden. Das große Ziel dabei ist, das Vereinsleben zu verbessern und zu intensivieren und dabei natürlich ehrenamtliches Engagement zu fordern, zu fördern aber auch zu würdigen.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, die anwesend waren und die Versammlung mit Fragen und Diskussionsbeiträgen bereichert haben. Ohne sie wären auch die Abstimmungen nicht möglich gewesen. Ebenso bedanken wir uns bei allen Vorstandsmitgliedern für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit und wünschen allen neuen und alten Verantwortlichen für die Zukunft viel Erfolg bei der Durchführung ihrer Aufgaben.

Für die nächste Versammlung wünschen wir uns eine bessere Beteiligung, denn die Belange des Vereins gehen alle Mitglieder an. Insbesondere das gerechte Verteilen von Aufgaben für die anstehenden Großereignisse – schwerpunktmäßig das Sportfest – wird so erschwert und es ist doch schade, wenn sich immer nur die Gleichen engagieren – Es ist schließlich unser aller Verein.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.