Pferdeflüsterer in Fischbach

Zahlreiche Besucher aus nah und fern lockte der „Tag des Pferdes“ an, den die Abteilung Reit-und Fahrsport im Sportverein Fischbach erstmalig ausrichtete.

Der 1909 gegründete und aktuell 145 Mitglieder zählende Fischbacher Sportverein hatte alle Sportbegeisterten zum jährlichen Sportfest eingeladen. So konnten die Festbesucher von Freitag bis Montag vielfältige und interessante Veranstaltungen erleben oder auch mitgestalten. Neben Fußball und Wandern verfügt der Fischbacher Sportverein auch über eine Abteilung Reit- und Fahrsport. Eine der ersten Aufgaben für den am 20.Mai dieses Jahres neugewählten Vorstand unter Leitung der engagierten 25-jährigen Vorsitzenden LisaWalter bestand in der Vorbereitung und erstmaligen Ausrichtung des „Tages des Pferdes“ im Rahmen des Sportfestes, der dann auch zahlreiche Besucher aus nah und fern anlockte. Das anspruchsvolle Programm, verständlich und informativ hervorragend moderiert von Sabine Leister, begann mit der Vorstellung verschiedener Pferderassen und einer anschaulichen landwirtschaftlichen Vorführung. Pferdenarren und Interessierte konnten beim Holzrücken, Eggen und Pflügen Einblick in die landwirtschaftliche Arbeit mit Pferden nehmen und sich umfassend informieren.
Eine Augenweide waren die anschließenden Kutschvorführungen, bei denen unter anderem die zwölfjährige Sabrina Peter und die Jüngste im Verein, die elfjährige Melanie Dänner, ihr bereits beachtliches Können anschaulich demonstrierten. Ein weiteres optisches Highlight: Ein-, Zwei-, Drei- und Vierspänner im Vergleich.
Zum vielseitigen und unterhaltsamen Programm gehörten die Demonstration des englischen und des Westernreitstils, ein PasdeDeux und die Aufführung des Märchens vom „Schneewittchen“,wovon die Kleinen natürlich besonders begeistert waren. Auch eine besondere Überraschung hielten die Organisatoren der rundum gelungenen Veranstaltung bereit: Ein waschechtes Brautpaar (Steffen und Andrea mit Töchterchen Amelie) in einem Landauer von André Bräunung. Was unter Natural Horsemanship zu verstehen ist, führte die 17- jährige Anna-Lena Sell aus Unteralba auf überzeugende und beeindruckende Weise mit ihren beiden Haflingerstuten dem begeisterten Publikum vor. Die Harmonie zwischen Mensch und Pferd wurde bei ihrer sehenswerten Vorstellung erlebbar. Das Rezept für den hier erlebten Einklang zwischen Mensch und Pferd lässt sich nur erahnen; Liebe, Hingabe, Verständnis, Einfühlungsvermögen und Geduld, Achtung und Respekt vor dem Lebewesen Tier gehören mit Sicherheit dazu. Wer sich den Tag des Pferdes in Fischbach nicht entgehen ließ, weiß spätestens jetzt: „Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!

tagspferd2 tagspferd3

http://www.insuedthueringen.de/

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.