SG Kaltennordheim/Fischbach II zurück in der Erfolgsspur

Nach der schwachen Leistung aus der Vorwoche in Geismar, ging es in dieser Woche zuhause gegen Dorndorf II. Doch es hatte sich nicht viel geändert zur Vorwoche bis auf den Gegner, denn in Hälfte Eins kamen die Gastgeber nur schwer in Gang, sie operierten oft genau wie die Gäste mit langen Bällen, aus denen kaum Gefahr entstand. Die dicksten Möglichkeiten ergaben sich als der Ball im Kurzpass durch die eigenen Reihen lief. So hatte Andreas Lotz die erste Hundertprozentige als er frei vor dem Gegnerischen Keeper noch einmal quer legen wollte und auch Florian Vogt, sowie Maik Steinmetz hatten die Führung auf dem Fuß, vergaben jedoch aus Nahdistanz. Diese Nachlässigkeiten im Abschluss rächten sich und so gingen die Gäste nach einem Standard in Führung. Ein Freistoß fand den Kopf von Björn Lotz der unbedrängt einköpfen konnte. Kurz vor der Pause der nächste Nackenschlag für die SG, nach einem eher harmlosen Pressschlag blieb Steven Vogt auf dem Rasen liegen und musste nach langer Behandlungspause mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An dieser Stelle gute Besserung Steven und Kopf hoch. Direkt nach dieser Aktion ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause. Wie ausgewechselt kamen die Gastgeber aus der Kabine, gewillt die Partie für ihren verletzten Kameraden zu drehen und so dauerte es nur wenige Sekunden bis Rico Quentmeier nach feinem Spielzug zum 1:1 Ausgleich traf. Die Gastgeber spielten nun besser nach vorne und kam mit gutem Ballpassagen zu Chancen, eine davon nutzte Maik Steinmetz nach toller Vorarbeit von Marcel Weyh zur verdienten 2:1 Führung. Wiederum Maik Steinmetz war es der mit viel Auge das sehenswerte 3:1 von Andreas Lotz vorbereitete. Die Gäste konnten sich nun kaum mehr befreien und so rollten einer nach dem anderen Angriff auf den Gästekeeper zu. Endgültig entschieden war die Partie nach einem herrlichen Freistoßtreffer von Daniel Wagner zum 4:1. Den Schlusspunkt setzte Florian Vogt der wiederrum einen guten Spielzug zum 5:1 abschloss. Der Sieg der SG geht auch in dieser Höhe in Ordnung da sie zwar in der ersten Halbzeit noch die Chancen liegen ließen, aber die Ruhe behielten und in Halbzeit Zwei die Partie mit toll herausgespielten Treffern für sich entschieden.

Tore: 0:1 Björn Lotz (34.Min), 1:1 Rico Quentmeier (47.Min), 2:1 Maik Steinmetz (50.Min), 3:1 Andreas Lotz (60.Min), 4:1 Daniel Wagner (80.Min), 5:1 Florian Vogt (86.Min)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.