Silber-Pokal , Torschützenkanone und jede Menge Kurioses

Beim Hallenturnier in Steinbach-Hallenberg musste sich die Damenmannschaft des Fischbacher SV nur dem Team der Gastgeber geschlagen geben. Am 29.01.2017 fand das Turnier mit 5 teilnehmenden Mannschaften im Modus „Hin- und Rückrunde“ statt. Gespielt wurde laut Ansage nach den Hallenregeln. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung, auch wenn man den Turnierstart beinahe sprichwörtlich verschlafen hätte. Einzig L. Hepp – die Spielerin mit vermutlich dem geringsten Nachtschlafkonto an diesem Spieltag – war zunächst als Einzige hellwach. Ihr unermüdlicher Einsatz peitschte dann auch die ganze Mannschaft zum ersten Sieg gegen den Liga-Konkurrenten aus Zella-Mehlis. Im „Parallespiel“ traf die Vertretung aus Neuhaus auf den SFC Weidebrunn. Schon nach dem ersten Sieg der Damen aus Neuhaus war klar, dass diese vermutlich die stärkste Konkurrenz im Teilnehmerfeld darstellten, obwohl der Sieg mit 2:0 auf dem Papier relativ knapp aussehen mochte. Dennoch gelang unseren Damen gegen diese Mannschaft ein verdientes 0:0 unentschieden in einem temporeichen und qualitativ sehr hochwertigen Spiel. Mit einer Punkteteilung ging man auch im nächsten Spiel vom Platz – gegen die ebenfalls aus der Liga bekannten Gegner aus Steinbach-Hallenberg wurde ein 1:1 erreicht. Einen erfreulichen Abschluss der „Hinrunde“ bot das Spiel gegen die Mannschaft aus Weidebrunn – hier konnten unsere Damen mit einem 4:1 siegen – wenn man bedenkt, dass ein Spiel nur 8 Minuten dauert, war das schon fast ein Kantersieg.

Nach einer kurzen Pause startete dann die Rückrunde. Im ersten Spiel konnten unsere Damen erneut punkten und erreichten ein 1:1 gegen Zella-Mehlis. Noch besser lief es im nächsten Spiel – gegen die bis dahin ungeschlagenen Gegner aus Neuhaus erkämpften sich die Mannschaft ein 0:1. Allerdings bleibt hier ein kleiner Schönheitsfleck, denn das Tor fiel in einer Unterzahlsituation der Gegner. So wurde eine Spielerin der Mannschaft aus Neuhaus vom Platz geschickt, weil diese in einer Freistoßsituation den Schiedsrichter darauf hinwies, dass sie das Foul an M.Henke begangen hatte und nicht umgekehrt, wie dieser es gepfiffen hatte. So viel Ehrlichkeit bestrafte der Schiedsrichter dann direkt mit einer Zeitstrafe, so dass Neuhaus nahezu den Rest des Spiels in Unterzahl weiterspielen musste. In dieser hektischen Phase fiel dann auch der Gegentreffer, so dass Neuhaus die zweite Niederlage des Turniers einstecken musste. Man mag es ausgleichende Gerechtigkeit nennen – aber das nächste Spiel verloren dann auch unsere Damen gegen Steinbach-Hallenberg. Winzige Unkonzentriertheiten in der Abwehr und fehlende Konsequenz und Pech im Abschluss besiegelten schließlich auch für unsere Mannschaft die erste und einzige Turnierniederlage. Mit 0:2 wurden wir in einem eigentlich ausgeglichenen Spiel geschlagen. Zum Abschluss der Rückrunde wollten wir aber noch mal alles – im letzten Spiel gegen Weidebrunn wurde wieder ein „Kantersieg“ erreicht. Diesmal wurden wieder 4 Treffer erzielt und nun ging man auch mit „weißer Weste“ als Sieger vom Platz. 4:0 stand schließlich auf der Anzeigetafel – und dabei hätte die Niederlage für Weidebrunn noch deutlich höher ausfallen können – einzig die Torfrau und das Aluminium verhinderten dies.

Nach Abschluss von Hin- und Rückrunde folgte das „große Rechnen“ – letztlich stand die Mannschaft aus Neuhaus als Sieger mit 16 Punkten fest, während sich der Fischbacher SV mit beachtlichen 15 Punkten den 2. Platz sicherte. Unter großem Jubel wurde der Pokal entgegengenommen – schließlich haben wir es geschafft, alle direkten Ligakonkurrenten hinter uns zu lassen und mussten nur der Kreisoberligavertretung aus Neuhaus – verdientermaßen – den Vortritt lassen. Allerdings waren wir in einem Punkt ungeschlagen – dem Torverhältnis. Mit 12:5 Toren war es fast schon selbstverständlich, dass die Torschützenkönigin in unseren Reihen zu suchen war. Der Titel ging an R. Lenke.

Insgesamt war es ein turbulentes und etwas ungewöhnliches Turnier, was zwar nach Hallenfußballregeln und mit großen Toren ausgetragen wurde, jedoch waren die Schiedsrichterentscheidungen teilweise großzügig – so wurden klare Handspiele nicht geahndet, Torfrauen durften den Ball „werfen“ statt eines Abstoßes und Ehrlichkeit wurde bestraft. Das letzte Highlight dieses Spieltages fand dann aber abseits des Parketts statt – dass die Körperpflege auch noch einmal mannschaftliche Geschlossenheit erforderte, konnte vorab keiner ahnen. Zunächst fand „Frau“ es nicht sooo schlimm, mit 2 Duschmarken a 3 Minuten Haut und Haare zu pflegen. Zugegeben, die eine oder andere stellte sich da bereits die Grundsatzfrage – „Spülung oder Nicht – das ist hier die Frage“. ABER: Weit gefehlt – 2 Duschmarken a 3 Minuten mussten für alle 8 Spielerinnen reichen. Aber auch diese Herausforderungen haben wir mannschaftlich geschlossen gemeistert und konnten sauber und erfolgreich  die Heimreise antreten. Dennoch oder gerade deswegen hatten wir einen riesen Spaß bei dem Turnier. Ein großes Dankeschön geht an unsere beiden Trainer Daniel und Dominik – die nicht nur Ratgeber, Antreiber und Coaches waren, sondern ganz nebenbei nahezu den gesamten „Hühnerhaufen“ zum Turnier kutschierten – alleine dafür haben sie einen Preis verdient.

Paarungen Ergebnis
Weidebrunn  – Steinbach-Hallenberg 0 : 0
Zella-Mehlis  – Fischbacher SV 0 : 1
Lauscha/ Neuhaus  – Weidebrunn 2 : 0
Steinbach-Hallenberg  – Zella-Mehlis 0 : 1
Fischbacher SV  – Lauscha-Neuhaus 0 : 0
Weidebrunn  – Zella-Mehlis 2 : 0
Steinbach-Hallenberg  – Fischbacher SV 1 : 1
Zella-Mehlis  – Lauscha-Neuhaus 0 : 2
Fischbacher SV  – Weidebrunn 4 : 1
Lauscha/ Neuhaus  – Steinbach-Hallenberg 0 : 1
Steinbach-Hallenberg  – Weidebrunn 2 : 0
Fischbacher SV  – Zella-Mehlis 1 : 1
Weidebrunn  – Lauscha-Neuhaus 1 : 2
Zella-Mehlis  – Steinbach-Hallenberg 1 : 1
Lauscha/ Neuhaus  – Fischbacher SV 0 : 1
Zella-Mehlis  – Weidebrunn 0 : 0
Fischbacher SV  – Steinbach-Hallenberg 0 : 2
Lauscha/ Neuhaus  – Zella-Mehlis 2 : 0
Weidebrunn  – Fischbacher SV 0 : 4
Steinbach-Hallenberg  – Lauscha-Neuhaus 0 : 1
Punkte 15
Torverhältnis 12 5

 

Es spielten für den Fischbacher SV: Matthes, L. Hepp, C. Stopfel, R. Lenke, D. Schmidt, M. Henke, M. Denner, N. Pabst

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.