Spiel in 45 Minuten gedreht

Nach dem starken Auftritt gegen Gumpelstadt/Möhra II zum Saisonauftakt ging es zum ersten Auswärtsspiel für unsere SG Reserve nach Leimbach, um sich mit deren Reserve zu messen. Doch die SG Kaltennordheim/Fischbach II erwischte einen Rabenschwarzen Tag, zumindest sah es in Hälfte 1 danach aus. So stand es bereits nach 16 Minuten 2:0 für die Heimmannschaft aus Leimbach. Nach einer verunglückten Flanke durch C. Nelkert und einen Drehschuss von R. Kreutzmann sah alles nach einem Sieg der Heimelf aus und die Spielweise der Gäste trug ihr übriges dazu bei. Spielerisch lief so gut wie gar nichts zusammen und was Kampf und Laufbereitschaft betrifft ließ die 1. Halbzeit zu wünschen übrig, doch es kam noch schlimmer für unsere SG als C. Vogt mitte der 1. Hälfte mit Rot vom Platz flog, nach einem Einwurf waren er und sein Gegenspieler auf dem Weg nach vorne wobei sich die Wege beider kreuzten und C. Vogt seinem Gegner unabsichtlich in die Hacken lief, der ansonsten Souverän leitende Schiedsrichter Horst Ritz wertete diese Aktion als Nachtreten ohne Ball und zog die Rote Karte. Zur 2. Halbzeit kam Spielertrainer D. Wagner bei den Gästen ins Spiel und sofort merkte man das sich die Gäste in der Kabine einiges vorgenommen hatten. Plötzlich lief der Ball und der Gegner konnte nur Tatenlos zusehen wie das Spiel mehr und mehr zugunsten der SG Reserve kippte. Nach einem herrlichen Freistoßtor und einem Verwandelten Handelfmeter brachte D. Wagner seine Farben zurück in die Partie und auch nach der Gelb-Roten Karte wegen Handspiels hieß es 10 gegen 10. Die SG spielte nun Druckvoll nach vorne und so entwickelte sich aus fast jedem Angriff eine gefährliche Situation, eine davon nutzte M. Weyh als ein Fernschuss zu ihm durchrutschte und er frei vor dem Tor einschob. Den Sack zu machte der ebenfalls eingewechselte T. Heym, nach toller Einzelleistung über links überlupfte er den herausgelaufenen Keeper und ließ die Mannschaft von Kaltennordheim/Fischbach II jubeln. Am Ende hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können doch sowohl T. Heym wie auch M. Steinmetz ließen mehrere gute Möglichkeiten liegen was aufgrund der 1. Halbzeit wohl auch zu viel des guten gewesen wäre. Im nächsten Spiel Zuhause gegen Immelborn muss man sich auf jedenfall noch steigern, den da werden starke 45 Minuten nicht zum Sieg reichen.

Tore: 1:0 C. Nelkert (4.min), 2:0 R. Kreutzmann (16.min), 2:1 D. Wagner (53.min), 2:2 D. Wagner (58.min), 2:3 M. Weyh (72.min), 2:4 T. Heym (75.min)

Karten: C. Vogt (Rote Karte, SG Kaltennordheim/Fischbach II), C. Stephan (Gelb-Rote Karte, Leimbach II)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.