Spiel in sieben Minuten verloren

Am Sonntag nachmittag fand das 1. Rückrundenspiel statt. Zu Gast waren die erste Mannschaft von Leimbach, die dass Hinspiel mit 4:1 für sich entscheiden konnten. Für die Hausherren stand heute zum ersten Mal Jens Bönewitz im Tor, der eine sehr gute Partie ablieferte.

Die erste Halbzeit begann sehr temporeich und beide Mannschaften waren hellwach. Das Spiel fand zu großen Teilen im Mittelfeld statt, beide Abwehrreihen standen sehr souverän und ließen nur kleinere Chancen zu. Die erste größere Chance hatte dann in der 30. Minute, konnten jedoch J. Bönewitz im Tor nicht überwinden. Nun dominierte Leimbach das Spiel und die Hausherren schauten großenteils nur zu, konnten aber das Unentschieden bis in die Pause retten.
Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete. Völlig verschlaffen kamen die Gastgeber aus der Kabine und hatten großes Glück, dass Leimbach einige 100%ige Chancen liegen ließ. In der 52. Minute ging dann Leimbach mit 0:1 durch Thomas Filler in Führung. Die Fischbacher waren mit reklamieren beschäftigt und Leimbach nutzte dies Gnadenlos aus. Das Gegentor war wie ein Wegruf für die Heimelf, plötzlich fingen Sie an Fussball zu spielen und erarbeiten sich einige Möglichkeiten. Richtig gefährlich wurde es allerdings nur bei Standards. So konnte der Gäste-Keeper einen Freisstoss von Lotz nur knapp über die Latte lenken. Sieben Minuten fiel dann der ersehnte Ausgleich. Ein Freisstoss aus 40m von A. Lotz wurde abgefälscht und fiel E. Sachs auf den Kopf. Er ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte. In der 70. Minute war es erneut ein Lotz Freisstoss, den der Keeper gerade noch aus dem Winkel patschen konnte. Die Partie war nun wieder ausgeglichen und beide Mannschaften wollten sie nicht mit dem einen Punkt zufrieden geben. Nach Fehlpass von D. Boxberger in der Vorwärtsbewegung, spielten es die Gäste über 2 Stationen schnell aus und gingen in der 78. Minute erneut durch Filler in Führung. Dieses Tor sorgte für völliges Chaos bei der Heimelf und so erhöhte Leimbach in der 83. Minute. Wieder kam ein langer Ball über die Abwehr bei Filler an, der ihn eiskalt am Torwart vorbei legte. Den Schlusspunkt setzte Höhn in der 85. Minute mit dem 1:4.
Auch in dem ersten Rückrundenspiel konnte die SG aus Fischbach-Kaltennordheim nicht punkten und man verlor erneut Spiel in wenigen Minuten. Auffallend waren die schlechte Ballannahme, zu viele Fehlpässe, die geringe Laufbereitschaft und der fehlende Kampfgeist. Im nächsten und letzten Spiel in diesem Jahr muss die zweite Mannschaft nach Meimers.
Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.