Spiel noch gedreht

In der schwachen Kreisligapartie kamen die Fischbacher besser ins Spiel. Die wenigen Chancen der Wölfe durch Thomas Ernst, Hannes Schran und Marcel Wolfsdorf wurden überhastet und unkonzentriert vergeben. Dennoch konnte Wölferbütt durch Hannes Schran, der sich im gegnerischen Strafraum durchsetzte, kurz vor dem Pausenpfiff das 0:1 erzielen. Nach dem Wechsel lief beim Gäste-Team überhaupt nichts mehr zusammen. Fischbach spielte druckvoller und glich durch Jens Bönewitz aus. Danach war kein Aufbäumen der Wölferbütter zu erkennen. In der 87. Minute verwandelte Rico Quentmeier einen Foulelfmeter zum 2:1-Endstand. Zur gleichen Zeit handelte sich der Wölferbütter David Hamm wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte ein.

Tore0:1 H Schran (45.), 1:1 J. Bönewitz (51.), 2:1 R. Quentmeier (87. Foulstrafstoß)

Rote Karte: D. Hamm (87. Wölferbütt)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.