Sturmtrio Henke, Lenke und Schmidt schießt Fischbach eine Runde weiter

Passend zum Wetter begannen die Gastgeber enorm stürmisch und kamen quasi vom Anstoß durch einen schönen Treffer von M. Henke direkt in die Erfolgsspur. Man beherrschte das Spiel und musste dennoch den Gegentreffer in der 7. Minute hinnehmen – die erfahrene Trainerin und Spielmacherin T. Trautmann der Gäste aus Merxleben erkannte, dass A. Matthes relativ weit vor dem Tor stand und netzte mit einem platzierten Fernschuss ein. Doch die Gastgeber antworteten sofort. R. Lenke schloss nach schöner Zusammenarbeit mit Schwester D. Schmidt und R. Henke zum 2:1 ab und markierte nur 5 Minuten später das 3:1. Nun nahmen sich die Gastgeber etwas zurück, was Merxleben sofort eiskalt ausnutzte. Ein Abstimmungsproblem in der ansonsten sicheren Abwehr wurde zum 3:2, die folgende kurze Unsicherheit zum 3:3 ausgenutzt. Nun spielte sich das Geschehen wieder zwischen den Strafräumen ab. Dabei hatten die Gastgeberinnen deutlich mehr Spielanteile. Merxleben suchte den Schlüssel zum Erfolg in weiten Bällen, was aber für keinerlei Torgefahr sorgte, die Fischbacherinnen suchten spielerisch nach dem erneuten Führungstreffer. Letztlich verzagte man auch nicht an vergebenen Großchancen, und so war es diesmal D. Schmidt, welche entschiedener zur Sache ging, und sich allein gegen alle Gegner durchsetzte und zur 4:3  Pausenführung einnetzte.  Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern wieder das gleiche Bild – Fischbach kombinierte und ackerte, Merxleben drosch die Bälle aus dem Strafraum und versuchte, bei eigenem Ballbesitz, den Weg nach Vorn einzig über lange Bälle. Die wenigen Distanzschüsse, die dabei überhaupt aufs Tor kamen, waren sichere Beute von A. Matthes, ansonsten landeten sie im Aus oder beim Gegner. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Gastgeberinnen den Vorsprung ausbauen konnten. M. Henke belohnte sich dabei wieder einmal für eine überragende Partie in der 50. Minute mit dem 5:3. Den Schlusspunkt setzte die unermüdliche R. Lenke mit dem 6:3 in der 68. Minute. Durch diesen letztlich ungefährdeten Sieg ziehen die Fischbacherinnen in die nächste Pokalrunde ein.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.