Torsten Boxberger – Rekordhalter will die 2.Mannschaft des FSV auf Erfolgskurs bringen

In der Saison 2014/15 wird der Trainerstab in der 2. Mannschaft des Fischbacher SV von hatte Silvio Senf an seinen Nachfolger T.Boxberger übergeben. Senf hatte die Mannschaft in der Rückrunde übernommen und am letzten Spieltag vor dem Abstieg gerettet. Leider kann S. Senf aus zeitlichen und gesundheitlichen Problemen das Traineramt nicht weiter ausführen. Wir bedanken uns für seine tolle Arbeit in der Vergangenheit und wünschen alles Gute.

Derweil freut sich T.Boxberger auf seine neue Aufgabe und blickt dem ganzen mit einer großen Begeisterung und viel Engagement entgegen. In T.Boxberger hat die 2.Mannschaft einen leidenschaftlichen und erfahrenen Trainer gewonnen. Der Grundstein für seine erfolgreiche Trainierkarriere wurde bereits im Kindesalter gelegt. Boxberger spielte von 1971 -1989 für den RSV Kaltennordheim, zunächst im Kinder- später im Männerbereich erfolgreich Fußball. In der Saison 1989/90 folgte der Wechsel zu Kaltenwestheim, wo er in der 1.Kreisliga Meiningen gemeinsam mit der Mannschaft einige beachtliche Erfolge erzielte – u.a. wurde man einmal Vizemeister, einmal Pokalfinalist und Boxberger konnte sich in dieser Zeit 3 mal als Torschützenkönig auszeichnen. Mit einer unglaublichen Bilanz von 223 Toren in 353 ist er alleiniger Spitzenreiter und Rekordhalter in der Kreisliga Meiningen. Nie hat ein Spieler in dieser Spielklasse im Kreis Meiningen mehr Tore geschossen. Wenn also einer weiß, wie man Tore schießt, dann ist es Boxberger. Im Anschluss an seine aktive Spielerkarriere trainiert er seit 2008 die Mannschaft aus Oberweid, die ebenfalls in der Kreisliga Meiningen aktiv ist. Dennoch hat sich Boxberger, der am 17.02.1965 in Kaltennordheim geboren wurde und auch heute noch mit seiner Lebensgefährtin Conny und er gemeinsamen Tochter Luisa Fabienne lebt, entschieden einen neuen Weg in einem anderen Kreisgebiet anzugehen. Nach 25 aktiven Jahren im Kreis Meiningen kehrt Boxberger nun auch fußballerisch in seinen Heimatkreis zurück und übernimmt ab der Saison 2014/15 das Ruder bei der 2.Mannschaft des Fischbacher SV. Nicht zuletzt ist diese Entscheidung auch auf den ausdrücklichen Wunsch seines Sohnes Dirk zurückzuführen, der beharrlich darauf bestand, auch fußballerisch mit seinem erfolgreichen Vater zusammenzuarbeiten. Diesem Wunsch kommt Boxberger nun gerne nach, doch er hat auch große Ziele, die er gemeinsam mit der Mannschaft erreichen möchte. Nicht nur der Klassenerhalt steht im Vordergrund – vielmehr wird auch ein einstelliger Tabellenplatz angestrebt. Diese Aufgabe ist angesichts der Ausgangssituation nicht ganz einfach – so muss Boxberger zunächst einmal die Mannschaft kennenlernen, mit all ihren Besonderheiten. Eine besondere Herausforderung sieht er darin, aus ihr ein TEAM zu formen, das nicht nur spielerisch mithält, sondern auch für die eine oder andere Überraschung in der neuen Saison sorgen kann. Dabei ist ihm durchaus bewusst, dass das insbesondere das einheimische Publikum und die Fans nicht immer dieselbe Meinung wie der Trainer haben. Dennoch richtet er gleich zu Beginn einen Appell an die Fans: „Ich werde mein Bestes geben – für die Mannschaft und den Verein. Aber auch ihr müsst euer Bestes geben, in dem ihr zu den Spielen kommt und eure Mannschaft unterstützt und anfeuert!“.

Wir freuen uns sehr, dass wir in T. Boxberger einen so erfahrenen und engagierten Trainer gewinnen konnten und wünschen ihm und der 2. Mannschaft viel Erfolg für die kommende Saison und beim Erreichen der Ziele.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.