Wir sind Hallenkreismeister

Bei den Fußball-Hallenkreismeisterschaften der D-Junioren sicherte sich nach einer spielerischen Steigerung die Spielgemeinschaft Fischbach/Kaltenlengsfeld den Meistertitel. Die Schützlinge von SG-Trainer Erich Richter standen mit vier Siegen vorzeitig als neuer Titelträger fest. Rang zwei belegte die favorisierte Vertretung der Spielgemeinschaft Barchfeld/Immelborn. Die Barchfelder blieben an diesem Tage hinter den an sie gestellten Erwartungen zurück. Auch die Drittplatzierten, die Jungs der SG Sünna/Unterbreizbach, vermochten nicht ihre Leistungen abzurufen. Für die ersatzgeschwächten Dermbacher reichte es für Platz vier.

Ohne Niederlage holten sich die D-Junioren-Fußballer der SG Fischbach/Kaltenlengsfeld in der Tiefenorter Krayenberg-Sporthalle verdient den Titel des Hallenkreismeisters.

Tiefenort. ]Auf den Plätzen zwei und drei kamen die vermeintlichen Favoriten aus Barchfeld/Immelborn und Sünna/Unterbreizbach ein. Dahinter folgten mit Dermbach/Urnshausen, Stadtlengsfeld/Weilar und Stadtlengsfeld/Mädchen drei Mannschaften aus dem Feldatal.

Alle Teams boten für diese Altersklasse niveauvollen Fußball in den zehnminütigen Vergleichen. In diesen steigerten sich die Schützlinge von Trainer Erich Richter gegenüber der Vorrunde spielerisch, was mit dem Titelgewinn belohnt wurde. Bereits im ersten Spiel besiegte Fischbach die favorisierten Barchfelder Kicker durch den Treffer von Andreas Orf 1:0. Auch der Favorit aus Sünna wurde danach von den Fischbacher Jungs mit einer 2:3-Niederlage auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Dabei zahlte sich die Treffsicherheit der veranlagten Andreas Orf und Hannes Kümpel aus. Durch die 3:1-Erfolge über Dermbach und Stadtlengsfeld/Mädchen stand mit der SG Fischbach/Kaltenlengsfeld vorzeitig der Hallenmeister fest.

Die von Norbert Lachmann betreute Barchfelder Mannschaft tat sich in einigen Spielen sehr schwer und hatte letztendlich den Silberrang ihrem hervorragenden Torwart Jannis Wladimiroff zu verdanken, der zahlreiche hochkarätige Torchancen zunichte machte. Die Barchfelder, genauso wie die von Holger Zapf und Harald Sauerbrei trainierte Sünnaer Mannschaft, konnten im Finale ihr wahres Leistungsvermögen aus dem Vorrundenturnier nicht abberufen. Nach der Auftaktniederlage gelang Barchfeld ein mühevoller 2:0 Sieg über das Stadtlengsfelder Mädchenteam. Einzige Lichtblicke gab es für Barchfeld durch die 2:1-Siege über Sünna und Stadtlengsfeld/Weilar. Als die Barchfelder Jungen ihre Dermbacher Altersgefährten durch die Treffer von Philipp Aßmus und Leonard Schmit mit einer 2:0-Niederlage vom Parkett geschickt hatte, war der zweite Rang gesichert.

Die Sünnaer zeigten sich nur anfangs als homogenes Team eine überzeugende Leistung. Mit 5:1 fegten sie Dermbach vom Parkett und ließen einen 4:0-Sieg gegen Stadtlengsfeld/Weilar folgen. Erst im letzten Spiel sicherten sich die Sünnaer gegen die gleichwertigen Stadtlengsfelder Mädchen durch die Treffer von Paul Vogt (2) und Patrick Lock mit einem 3:2-Erfolg den Bronzeplatz.

Die viertplatzierte Mannschaft aus Dermbach trat im Finale mit einigen anderen Spielern an, die an die Leistungen der Vorrunde nicht anknüpfen konnten. Die entscheidenden Duelle um die vorderen Plätze wurden verloren. Erst in den zwei Begegnungen gegen den Nachbarn aus Stadtlengsfeld konnten zwei Siege (3:0, 5:1) eingefahren werden. Maßgeblich daran beteiligt waren Josua Vogt und Torjäger Robert Wehner, der im Turnier sechs Treffer erzielte.

Für das Team vom Stadtlengsfelder Übungsleiter Hartmut Kunath war die Finalteilnahme schon ein Erfolg. Mit 3:0 gegen die Eintracht-Mädels war der Auftakt optimal. Danach konnten die Stadtlengsfelder Kicker gegen Sünna (0:4), Dermbach (0:3) und Barchfeld (1:2) ihr wahres Leistungsvermögen nicht ausschöpfen. Erst in den letzten beiden Spielen zeigten die Eintracht-Jungs, was wirklich in ihnen steckt und trotzten dem neuen Hallenmeister aus Fischbach ein achtbares 3:3 ab. Die Tore erzielten Thomas Ludwig (2) und Daniel Börner. Ladehemmung in dieser Partie hatte der ansonsten treffsichere Stürmer Darius Gebauer, der im Turnier insgesamt vier Tore schoss.

Die Mädels vom Trainerduo Antje Voll/Jürgen Pempel hielten zwar ordentlich mit, blieben aber ohne Punktgewinn, weil sie viele hochkarätige Chancen ungenutzt ließen. Beste Torschützin wurde Vanessa Pabst mit vier Treffern.

Bei der Siegerehrung überreichten der KFA-Vorsitzende Peter Brenn sowie die KFA-Mitglieder Falk Strauß und Dieter Schleifer dem neuen Hallenkreismeister den Siegerpokal und ehrten die erstplatzierten Mannschaften mit Medaillen. Des Weiteren erhielten alle sechs Finalteilnehmer einen neuen Fußball. Mit der Aufschrift „Bester Spieler“ auf dem Trikot wurden auf Vorschläge der Übungsleiter die Fußballer Hannes Kümpel (Fischbach/Kaltenlengsfeld), Jannis Wladimiroff (Barchfeld/Immelborn) und Robert Wehner (Dermbach/Urnshausen) mit viel Beifall ausgezeichnet.Der Salzunger Hallenkreismeister der D-Junioren, die SG Fischbach/Kaltenlengsfeld, trifft am 15. Januar 2011 um 9.30 Uhr in der Sporthalle Schmalkalden bei der Bezirks-Hallenmeisterschaft in der Vorrunde Gruppe 3 auf die Mannschaften Wacker Bad Salzungen, Gumpelstadt/Tiefenort, VfL Meiningen, Ulstertal Geisa und auf den Kreismeister vom Werra-Rennsteig-Kreis.

Ergebnisse:

Sünna/Unterbreizbach – Dermbach/Urnshausen 5:1(1:0 Weih; 2:0 V. Reifke; 2:1 R. Wehner; 3:1 Weih, 4:1 V. Reifke; 5:1 P. Lock)

Stadtlengsfeld/Weilar – Stadtlengsfeld/Mädchen 3:1 (1:0, 2:0 D. Gebauer; 2:1 V. Pabst;, 3:1 D. Gebauer.)

Fischbach/Kaltenlengsfeld – Barchfeld/Immelborn 1:0 (1:0 A. Orf.)

Stadtlengsfeld/Weilar – Sünna/Unterbreizbach I 0:4(0:1 K. Weber; 0:2, 0:3 P. Vogt; 0:4 K. Weber.)

Dermbach/Urnshausen – Fischbach/Kaltenlengsfeld 1:3 (0:1 K. Weber; 0:2, 0:3 P. Vogt; 0:4 K. Weber.)

Dermbach/Urnshausen – Fischbach/Kaltenlengsfeld 1:3 (0:1, 0:2, 0:3 H. Kümpel; 1:3 J. Vogt.)

Barchfeld/Immelborn – Stadtlengsfeld /Mädchen 2:0 (1:0 L. Schmidt; 2:0 L. Lorenz.)

Dermbach/Urnshausen – Stadtlengsfeld/Weilar 3:0 (1:0 J. Vogt, 2:0 R. Wehner; 3:0 J. Vogt.)

Sünna/Unterbreizbach I – Barchfeld/Immelborn 1:2 (1:0 V. Reifke; 1:1 M. Wiegand; 1:2 L. Schmidt.)

Fischbach/Kaltenlengsfeld – Stadtlengsfeld/Mäd. 3:1 (1:0, 2:0 H. Kümpel; 2:1 V. Pabst; 3:1 F. Fischer.)

Barchfeld/Immelborn – Stadtlengsfeld/Weilar 2:1 (0:1 D. Gebauer; 1:1 Scholz, 2:1 N. Schmidt.)

Stadtlengsfeld/Mä. – Dermbach/Urnshausen 1:5 (0:1, 0:2 R. Wehner; 0:3 J. Schröder; 0:4 R. Wehner; 1:4 V. Pabst; 1:5 R. Wehner.)

Sünna I – Fischbach/Kaltenlengsfeld 2:3 (1:0 K. Schwarz (Eigentor); 1:1 H. Kümpel; 1:2 F. Fischer; 1:3 A. Orf; 2:3 K. Weber.)

Dermbach/Urnshausen – Barchfeld/Immelborn 0:2 (0:1 Ph. Aßmus; 0:2 L. Schmidt.)

Stadtlengsfeld/Weilar – Fischbach/Kaltenlengsfeld 3:3 (0:1 H. Kümpel; 1:1 D. Börner; 2:1 Th. Ludwig; 2:2, 2:3 A. Orf; 3:3 Th. Ludwig.)

Stadtlengsfeld/Mädchen – Sünna/Unterbreizbach I 2:3 (0:1 P. Vogt; 0:2 P. Lock; 1:2 V. Pabst; 1:3 P. Vogt; 2:3 E. Schmidt.)

Tabelle:

1. Fischbach/K-Lengsfeld 13: 7 13

2. Barchfeld/Immelborn 8: 3 12

3. Sünna/Unterbreizbach 15: 8 9

4. Dermbach/Urnshausen 10:11 6

5. Stadtlengsfeld/Weilar 7:13 4

6. Stadtlengsfeld/Mä. 5:16 0

Beste Spieler: Hannes Kümpel (Fischbach/Kaltenlengsfeld); Jannis Wladimiroff (Barchfeld/Immelborn) und Robert Wehner (Dermbach/Urnshausen)

Bester Torschütze: Hannes Kümpel (Fischbach/Kaltenlengsfeld) 7 Treffer.

Aufgebote:

Fischbach/Kaltenlengsfeld: Maximilian Scholl, Hannes Kümpel (7); Oliver Hössel, Kevin Schwarz (ET); Alexander Orf (4); Yannik Günther, David Dänner (2); Felix Weyh.



Barchfeld/Immelborn: Jannis Wladimiroff, Tom Färber, Leonard Schmidt (3); Niklas Schmidt (1); Leon Lorenz (1); Felix Scholz (1); Melissa Wiegand (1); Jonas Gattinger, Philipp Assmus (1), Anna Kaiser.

Sünna/Unterbreizbach: Florian Hackspacher, Vivien Reitke (3), Marcus Weih (2), Paul Vogt (4), Georgina Jockel, Konrad Weber (3), Patrick Lock (2), Sven Herchenhan.

Dermbach/Urnshausen: Lucas Franz, Florian Kürschner, Elias Muskulus, Hannes Pfaff, Johann Schröder (1), Josua Vogt (3), Robert Wehner (6).

Stadtlengsfeld/Weilar: Richard Schön, Christin Gappert, Benjamin Gappert, Dennis Jahn, Thomas Luswig (2), Daniel Börner (1), Fritz Munkelt, Darius Gebauer (4).

Stadtlengsfeld/Mädchen: Lena Möller, Sabrina Dahms, Jette Kram, Vanessa Pabst (4), Anna Mehlhorn, Elise Schmidt (1), Anna-Lena Gebauer, Theresa Luther, Annika Schrewe.

Schiedsrichter: Oswin Bernhardt (Bremen/Rhön), Karl-August Möller (Geisa).

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.