Auch in Stadtilm 3 Punkte geholt …

Das Spiel begann eigentlich sehr gut für unser Team, bereits in der 3 min ein schöner Pass von Paul auf Lukas, der zog von der rechten Seite ab und der Ball landete im linken oberen eck zur 1:0 Führung im Tor. Nur 3 min später ein schöner Spielzug über die linke Seite, David passt auf Phil, der zieht ab und der Ball landete diesmal im rechten oberen Winkel. Wieder 3 min später war unserer Abwehr mal wieder im kollektiven Tiefschlaf und plötzlich steht es nur noch 2:1 für uns. In der 10 min durfte sich auch David wieder in die Liste der Torschützen eintragen, nachdem Paul den Ball in die Gasse spielte war David schneller als sein Gegenspieler schoss aber den Torhüter an, im Nachschuss konnte er aber dann den Ball im Tor versenken. Was danach auf dem Platz passierte war eigentlich völlig unverständlich, wir spielten kein Fußball mehr, nur noch Gebolze auf dem Platz. Nur der Superleistung von Basti ist es zu verdanken das Stadtilm innerhalb der nächsten 10min nicht zum Ausgleich gekommen ist, 3 mal waren die stadtilmer frei vor seinem Tor aufgetaucht und Basti konnte durch sein schnelles rauslaufen die Tore verhindern. In min 18. dann mal wieder ein Angriff von unseren Jungs, David schoss allerdings wieder nur den Torhüter an, Steven im Nachschuss trifft wieder nur den Torhüter, dann landet der Ball wieder bei David der diesmal quer legt und Steven schob den Ball zum 4:1 ins Tor. Mit der 4:1 Führung geht es dann auch in die Pause…

In Halbzeit 2 das gleiche Bild, Stadtilm störte früh und wir kamen wieder nicht dazu Fußball zu spielen. Unsere Abwehr stand in hälfte 2 etwas besser und so kamen die stadtilmer nicht mehr so oft zu Chancen. Auf unserer Seite steigerte sich Paul jetzt auch und setzte einige gefährliche Schüsse aufs Tor, davon einen auch ans Lattenkreuz. Ein Treffer blieb ihm aber leider verwehrt. In der Folge hatten wir noch einige gute Chancen die aber alle nicht genutzt werden konnten oder aber vom stadtilmer Torhüter vereitelt wurden. In der 41.min legte Paula schön für Phil auf, der den Ball sicher zum 5:1 Endstand im Kasten versenkte.

Fazit … nicht schön gespielt und trotzdem gewonnen, aber wir sollten gegen Suhl endlich wieder zu unserem guten Passspiel finden was uns in der Vergangenheit immer ausgezeichnet hat. Mit dieser Spielweise wird es auch gegen Suhl schwer sein als Sieger vom Platz zu gehen. Ausserdem sollten unsere Spieler einfach mehr miteinander reden, denn dann werden solche gefährlichen Situationen vor unserem Tor auch sicher weniger werden. Wir müssen endlich wieder agieren und nicht auf den Gegner reagieren, dann laufen die spiele auch ganz anderst.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.