Clevere Geismaer Damen gewinnen gegen Fischbach

Das Spiel hatte noch nicht richtig begonnen da stand es schon 1:0 für die Gastgeber, nach einem Angriff in der 3. Minuten konnten die Gäste den Ball nicht klären und so konnte Christiane Elb aus dem Gewühl heraus für ihre Farben treffen. Von diesem Schock mussten sich die Fischbacher Damen erst einmal erholen und die Heimelf verlegt sich nun auf das sichern der eigenen Defensive. So dauerte es bis zur 19. Minute bis sich die erste Möglichkeit für die Gäste ergab. Julia Vonderlind konnte nach schöner Kombination unbedrängt mit links abziehen doch ihren Schuss parierte die sonst unsichere Torhüterin aus Geismar mit einem klasse Reflex. Im direkten Anschluss an diese Parade machten die Gastgeber das Spiel schnell und überrumpelten mit ihrem Konter die komplette Fischbacher Verteidigung, es war wieder Christiane Elb die von der Mittellinie alleine auf das Tor der Gäste zulaufen konnte und diese Chance ließ sie sich nicht nehmen, sie erhöhte clever auf 2:0 (20.min). Kurz vor der Pause hatten die Fischbacher Damen noch zweimal die Chance das Ergebnis zu verkürzen in der ersten Szene setzte sich E. Reukauf stark auf der Außen durch, allerdings schaffte es J. Bühner nicht rechtzeitig ihren Rückpass zu verarbeiten, nur eine Minute später war es wieder Bühner die die Chance zum Anschluss liegen ließ (28.min). Nach einem langen Ball verlängerte L. Walter an der Mittellinie per Kopf und J. Bühner war alleine durch, jedoch traf sie den Ball beim Abschluss nicht richtig, so ging es mit dem Pausenstand von 2:0 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete, die Gäste machten weiter Druck und versuchten den Rückstand zu verkürzen. Als erste versuchte es J. Vonderlind aus der Distanz, ihren Schuss, der wahrscheinlich im Winkel eingeschlagen hätte, konnte die Torfrau aus Geismar zum verblüffen der Zuschauer entschärfen (37.min). In der 45. Minute gab es dann die nächste Chance für die Gäste aus der Rhön. J. Bühner konnte sich auf außen durchsetzen und spielte dann C. Walter frei die wahrscheinlich überrascht war wie alleine sie da im Strafraum der Geismarer stand. Anstatt den Ball anzunehmen versuchte sie ihr Glück mit einem direkten Schuss der knapp sein Ziel verfehlte. Ab diesem Zeitpunkten störten die Gastgeber das Aufbauspiel der Fischbacher Damen clever und kamen selbst noch einmal gefährlich vor das gegnerische Gehäuse, wieder war es C. Elb die mit ihrem Schuss an der Latte scheiterte. In der letzten Minute hatten die durchaus ebenbürtigen Gäste die letzte Möglichkeit der Partie, nach einer Ecke kam C. Walter aus der Spielertraube zum Schuss doch auch diesen konnte die Torsteherin der Heimelf vereiteln. In einem Ausgeglichenem Spiel setzte sich am Ende die cleverere Mannschaft durch.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.