Mit Heimsieg eine Runde weiter

Nach der Niederlage im Punktspielbetrieb in Eisenach rehabilitierten sich die Damen aus Fischbach im Pokalspiel gegen Trusetal. Zu Beginn war nix von schweren Beinen zu spüren und man ging durch zwei schnelle Tore in Führung (5. und 8. Minute) , doch in der Folge ließ man dann ein wenig die Zügel schleifen und spielte weitere Möglichkeiten zu leichtfertig zu Ende oder ließ die nötige Konzentration im Abschluss vermissen und so fiel wie aus dem nichts durch einen Fernschuss der 2:1 Anschlusstreffer, der gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete. Kurz nach der Pause dasselbe Bild und so war das Spiel nach einem schnellen Doppelschlag bereits entschieden (38. und 40. Minute). Im Anschluss versuchten die nun überforderten Gäste die fehlenden Mittel durch Härte im Zweikampf zu kompensieren, doch auch davon ließ man sich nicht beeindrucken und spielte weiter attraktiven Offensivfußball.  So baute die Heimelf das Ergebnis noch auf 8:1 aus (55., 57., 60. und 61. Minute) und zog auch in der Höhe verdient in die nächste Runde des Kreispokal ein. Nun gilt es ein wenig die Wunden zu lecken nach zwei harten Spielen innerhalb von 3 Tagen und Kraft für die kommenden Spiele zu sammeln.

Fischbacher SV: Anna Matthes, Chantal Fabienne Stopfel, Ramona Lenke, Diana Schmidt, Franziska Albrecht, Louisa-Sophie Hepp, Madlen Henke, Paula Bühner

SV Trusetal 05: Anne-Sophie Ritzmann, Anja Troeger, Maria Böhm, Nancy Rank, Tina Tröger, Johanna Storch, Jessica Krech, Michelle Messerschmidt, Maria Messerschmidt, Elisa Iben, Lisa Marie Höfke

Tore: Ramona Lenke (5., 38., 57, ) Madlen Henke (8., 55., 61.), Chantal Fabienne Stopfel (40., 60.), Nancy Rank (24.)

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.