Sieg nach Startproblemen

Zum Abschluss des Sportfestes beim FSV Oepfershausen in der Sportstätte „Zur Blumenburg“ gab es ein gut besetztes Fußball-Turnier um den Blumenbergcup. Kaltennordheim/Fischbach – Oepfershausen 6:4 n.E. (2:2) Das sportliche Ausrufezeichen setzten sofort die Einheimischen. In der vergangenen Saison gerade noch für die eingleisige Kreisliga qualifiziert, brachten sie die Landesklassen- Mannschaft aus Kaltennordheim/ Fischbach an den Rand einer Niederlage. Diese tat zunächst wenig für die Offensive, Oepfershausen setzte mit dem trickreichen Tobias Langner und Enrico Wilhelm mit sehenswertem Direktspiel Akzente und ging nach dem 0:0 zur Pause verdient durch Pascal Göpfert 1:0 in Führung (33.). Vier Minuten später vergab der Torschütze vor dem leeren Kasten seine Riesenchance zur Vorentscheidung. Das Tor fiel dann auf der Gegenseite zum 1:1-Ausgleich durch Daniel Wolf (42.). In der turbulenten Schlussphase rettete Torwart Jens Leutbecher gegen Kai Kerschner. Auf der Gegenseite hatte Wilhelm mit seinem Heber kein Glück. Nach einer Serie Kaltennordheimer Gelegenheiten markierte Langner nach Vorarbeit von Marko Heymel das 2:1 für den FSV (48.), doch der sich robust durchsetzende Kerschner bewahrte per Kopfball zum 2:2 in der letzten Spielszene seine Elf vor dem Ausscheiden. Im Elfmeterschießen setzte sich der Favorit nach anfänglichem 2:2 mit 4:2 durch. Für ihn trafen Kerschner, Fuß, Wolf und Lucas Salzmann.

Diese Website verwendet Cookies und fragt nach Ihren persönlichen Daten, um die Darstellung im Browser zu verbessern.